SV 1899 Staufenberg e.V.
Stützpunktverein des Landessportbundes Hessen
I I I
© 2016. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
SV 1899 Staufenberg e.V.
Vereinsgeschichte
Am 29.Juli 1899 gründeten 30 junge Männer aus Staufenberg einen Turnverein. Turngeräte und ein Sportplatz waren noch nicht vorhanden, so dass der Übungsbetrieb unter schwierigen  Bedingungen im Winter im Saal der damals einzigen Gaststätte und im Sommer im Biergarten aufgenommen wurde. Die Turner erzielten bald auch erste Erfolge und der Verein trat 1911 dem Lahn- Dünsberg-Turnerbund bei. Etwas später wurde ein zweiter Turnverein in Staufenberg „ Die Freie Turnerschaft“ gegründet, mit dem man dann einen gemeinsamen Sportplatz benutzte. Dieser Verein gründete als bald
eine Damenriege.

Ab 1920 wurde vom Turnverein eine Fußballmannschaft aufgestellt, die ab diesem Zeitpunke auch an Wettspielen teilnahm  .In der Folgezeit nahmen die Mitglieder an vielen nationalen und auch schon an internationalen Wettkämpfen teil . Hieraus resultieren noch eine Anzahl von Auszeichnungen und Ehrungen der deutschen Sportverbände.

Während der Kriegsjahre 1939 bis 1945 konnte keinerlei Sportbetrieb stattfinden, man hatte andere Sorgen. Viele der ehemaligen Sportkameraden kehrten leider aus dem Krieg nicht zurück. Aber dennoch wurde , mit Genehmigung des amerikanischen Stadtkommandanten, der Sportbetrieb wieder aufgenommen. Nachdem der Sportplatz aus dem Jahre 1948 den Anforderungen nicht mehr genügte, wurde 1965 der jetzige Sportplatz eingeweiht, auf dem seitdem fast ausschließlich Fußball von zahlreichen Mannschaften des Vereins gespielt wird.

Erstmals sind auf diesem Sportplatz auch im Jahr 1968 Anlagen für Leichtathletik errichtet und in der Folge bei Wettkämpfen genutzt worden. Nach einem Umbau fielen die Anlagen weg, so dass wir heute Leichtathletik, insbesondere für das Deutsche Sportabzeichen, nur noch als Gäste, auf der Anlage der Stadt Lollar, betreiben können. Beim Sportabzeichentreff wird jährlich eine große Anzahl von Teilnehmern zum Ablegen des "Deutschen Sportabzeichens geführt.

Die lange vermisste Sporthalle wurde mit der 1978 errichteten neuen Stadthalle zur Verfügung gestellt und trug erheblich zur Ausweitung des Sportangebotes bei. Zur sportlich sehr aktiven Abteilung entwickelten sich in den letzten 30 Jahren die
Langläufer. Viele Erfolge bei nationalen und internationalen Wettkämpfen, bis zum 100 km Lauf, belegen dies. Der jährliche Volkslauf, der 2006 zum 38sten Male ausgetragen wird, gehört zu den ältesten und erfolgreichsten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland.

Eine weitere sehr agile Truppe, mit einer 1997 prämierten, guten Jugendarbeit, spielt Tischtennis. Mit 5 Aktiven-, 2 Jugend- und 5 Schülermannschaften ist man hier, besonders in den letzten Jahren sehr erfolgreich.

Turnen, die wohl ältesten Sportart im Verein und Gymnastik, wird heute überwiegend von  einer Er& Sie Gruppe sowie von verschiedenen Frauen- und Kindergruppen betrieben. Dazu kommen die bei Jugendlichen beliebten Cheerleaders und Mini-Cheers als Attraktion bei allen festlichen Veranstaltungen. Selbstverständlich werden auch in der Senioren-Gymnastikgruppe viele Möglichkeiten für sportliches Tun im fortgeschrittenen Alter angeboten.

Lauftreff, Walking und die präventive Rückenschulung gehören zu den weiteren Angeboten des 100 jährigen, "jungen Vereines", der vor einigen Jahren mit einem Mehrzweckraum am Sportheim, durch viel Eigenleistungen der Mitglieder, weitere, verbesserte Möglichkeiten für Sporttreibende bieten kann. Mit einem derzeitigen Mitgliederstand von fast 1000 bestätigt sich der Wert dieser Angebote zur Steigerung und Erhaltung der körperlichen Fitness für alle.

1999 haben wir das hundertjährige Jubiläum mit einer großen Anzahl an Aktivitäten im würdigen Rahmen gefeiert.

Mit einem für alle Mitglieder interessanten Sportangebot, das sich zeitgerecht ständig erweitert und anpasst, geht der - auch noch nach 100 jährigem Bestehen - junge Verein ins neue Jahrhundert.

Autor: Helmut Drolsbach
Ansprechpartner und Informationen durch:
alle Vorstandsmitglieder (s. auch unter Vorstand)